Hallo lieber Gast

willkommen in den klaren Weiten im Norden Deutschlands, begleite mich auf meinen Pfaden durch die Natur, Ausflügen und Reisen, auf der Suche nach Ruhe und Anregung. Entdecke mit mir Linien und Freiräumen, die die Perspektiven, die Vielfalt der Farben und Formen dieser Welt und unserer Natur uns bieten und genieße Momente der Nachdenklichkeit, Poesie und philosophischen Worte großer Dichter und Denker, manchmal auch meine eigenen lyrischen Texte dazu.

Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast - wunderbar, Dich hier zur wissen!

" Ich muss mich ganz im Stillen mit meiner Außenwelt reiben,. sonst werde ich untauglich für die Welt."

- Paula Modersohn-Becker

Frühlingsnacht

.




Frühlingsnacht

Die Kirschbaumblüten im lichtdurchschwemmten Garten
Sind wie Kandelaber von Millionen Kerzen,
Die das Vollmondfeuer angesteckt. Die zarten Kissen
Grüngesprengten Rasens zwischen Krokusbeeten
Sind besteckt mit weißen Perlensäumen,
Und die kühle spiegelhelle Luft
Ist ein feiner Schleier von gewebtem Silber,
Den die Lenznacht heimlich glühend um die
Weiße warme Nacktheit ihrer Glieder hängt.


Ernst Stadler, 1883 - 1914














.


.

My North - Aller Wehr at Celle

 .





North of the old town of Celle, the Aller forks into two arms and there has been a weir system with a water mill at this point since the Middle Ages. The goods transported by water were transshipped around the weir and the river as an official federal waterway ends here today.





The Allerwehr is very picturesque with its historical machine house and the mansion mill: the water of the river plunges several meters down the two steps of the bulwark, which is now a listed building.



Skywatch Friday - My Corner of the World - Our World Tuesday - Through My Lens No. 280

- AWWW-Monday - Travel Tuesday  - Weekend Reflection 




.

Darum

 .









Darum

Was freut dich so? Möcht's wissen, mein Herz.
Ach, meint das Herz, das kann ich nicht sagen.
Vielleicht ist's nur allein der März,
Und daß die Bäume nun Knospen tragen,

Und daß die Buben so fröhlich sind
Auf den wiederbesonnten Gassen,
Und daß die Mädel im Frühlingswind
Ihre Zöpfe fliegen lassen,

Und daß die eine dir gestern die Hand
So herzlich gedrückt. Wer will es sagen?
Im Frühling ist alles aus Rand und Band.
Warum? Darum! Nun laß dein Fragen.


Gustav Falke, 1853 - 1916

Bursting Magnolia branches at the lovely park, Berggarten (Mountain Garden) at Hannover. 


I wish you all a nice and hopeful sunny March with freedom, health, love, and many joyful meet again! 
isabella