Hallo lieber Gast

willkommen in den klaren Weiten im Norden Deutschlands, begleite mich auf meinen Pfaden durch die Natur, Ausflügen und Reisen, auf der Suche nach Ruhe und Anregung. Entdecke mit mir Linien und Freiräumen, die die Perspektiven, die Vielfalt der Farben und Formen dieser Welt und unserer Natur uns bieten und genieße Momente der Nachdenklichkeit, Poesie und philosophischen Worte großer Dichter und Denker, manchmal auch meine eigenen lyrischen Texte dazu.

Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast - wunderbar, Dich hier zur wissen!

" Ich muss mich ganz im Stillen mit meiner Außenwelt reiben,. sonst werde ich untauglich für die Welt."

- Paula Modersohn-Becker

Blautöne - Ostsee - Fischkutter





Der Mensch hat immer eine Heimat, und wäre es nur der Ort,
wo er gestern war und heute nicht mehr ist.

Alexander von Villers, 1812 - 1880

Blautöne - Ostsee

.








Ist das, was das Herz glaubt, nicht genauso wahr wie das, was das Auge sieht?

Khalil Gibran, 1883 - 1931




.

Herbst - Lich - t


.

Nun stehen die Tage grau, lässig, still,
Weil es herbsten will.
Der Sommer ist arm.

Doch ich trage junge Violen im Haar,
Und Maienstrahlen, eine goldhelle Schar,
Und die Sonne im Arm.

Max Dauthendey

Sanssoucis Moments



Schau zweimal, um richtig zu sehen. Schau nur einmal, um das Schöne zu sehen.

Henri Frédéric Amiel, 1821 - 1881

Herbst - Abend - Licht - Stille




Auch die Einsamkeit
ist manchmal etwas Schönes -
ah, der Herbstabend!


Yosa Buson,(1715 - 1783), japanischer Dichter

Spuren - Sylt

.




Altes Kaptiänshaus in Keitum, Sylt. Für viele das schönste Dorf der Insel und gerade für uns Fotografen ein wunderbarer Ort, voller Perspektiven, Winkel und Spuren. Erzählen die imposanten Häuser doch von der Zeit, als die Sylter Seebären gefragte Kommandeure auf den Seglern im Atlantik waren.
______________________________________________________


Heimat ist nicht Raum, Heimat ist nicht Freundschaft,
Heimat ist nicht Liebe – Heimat ist Friede.

Paul Keller, 1873 - 1932

.

Farben




Zinnober kann man abwischen, aber man kann ihm nicht seine Röte nehmen.
Lü Bu We, um 300 - 235 v. Chr. (Freitod im Kerker)

Spuren - Licht


Abendstimmung am Steinhuder Meer, ein Binnenmeer in Niedersachsen (Deutschland). Es ist einer jenen seltenen Augenblicke, die man sich für immer bewahren möchte - die Nachsaison, die Ruhe und das unvergleichliche Licht des frühen Abend.



Folge nicht den Fußspuren der Meister:
Suche, was sie gesucht haben.

Bashô, 1643 - 1694

Isla Fuerteventura - La Pared


nie werde ich dieses Anblicks müde, wenn das Blau des Himmels und der Wolken mit dem Meer verschmilzt. Diese Bucht ist ein Ort voller Magie und Schönheit. Die tiefe Ruhe, die einen hier umgibt und die grandiose Umgebung geben diesem Platz einfach alle Attribute eines Sehnsuchtsortes. Schon jetzt freue ich mich auf den nächsten Aufenthalt Ende November diesen Jahres.

Im Wald - Pilze



Es gibt eine Stille des Herbstes bis in die Farben hinein.

Hugo von Hofmannsthal, 1874 - 1929
.
.
.

Sanssoucis - Moments



Schönheit ist der einzige Wert, dem die Zeit nicht schadet. Philosophische Systeme zersplittern wie Sand, Glaubensdogmen haben schon oft gewechselt, aber wahrhaft Schönes erfreut dauernd, es ist ein Besitz für die Ewigkeit.
Oscar Wilde

Herbst - Lich- t




Wenn wir's hüten, führt durch jedes Dunkel
Ein Licht uns, stille brennend in der Brust.

Ludwig Uhland, 1787 - 1862

Sanssoucis - Moments - Teehausimpressionen

.


_________________________________________________________________





_________________________________________________________________





_________________________________________________________________





_________________________________________________________________





_________________________________________________________________