Hallo lieber Gast

willkommen in den klaren Weiten im Norden Deutschlands, begleite mich auf meinen Pfaden durch die Natur, Ausflügen und Reisen, auf der Suche nach Ruhe und Anregung. Entdecke mit mir Linien und Freiräumen, die die Perspektiven, die Vielfalt der Farben und Formen dieser Welt und unserer Natur uns bieten und genieße Momente der Nachdenklichkeit, Poesie und philosophischen Worte großer Dichter und Denker, manchmal auch meine eigenen lyrischen Texte dazu.

Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast - wunderbar, Dich hier zur wissen!

" Ich muss mich ganz im Stillen mit meiner Außenwelt reiben,. sonst werde ich untauglich für die Welt."

- Paula Modersohn-Becker

Bleiben - mein Norden

 .



Wintermärchen


Auf dem Baum vor meinem Fenster
Saß im rauhen Winterhauch
Eine Drossel, und ich fragte:
»Warum wanderst du nicht auch?

Warum bleibst du, wenn die Stürme
Brausen über Flur und Feld,
Da dir winkt im fernen Süden
Eine sonnenschöne Welt?«

Antwort gab sie leisen Tones:
»Weil ich nicht wie andre bin,
die mit Zeiten und Geschicken
Wechseln ihren leichten Sinn.

Die da wandern nach der Sonne
Ruhelos von Land zu Land,
Haben nie das stille Leuchten
In der eignen Brust gekannt.

Mir erglüht's mit ew'gem Strahle
– Ob auch Nacht auf Erden zieht –,
sing' ich unter Flockenschauern
Einsam ein erträumtes Lied.

Wundersamer Trost der Schmerzen!
Doch nur jene kennen ihn,
Die in Nacht und Sturm beharren
Und vor keinem Winter fliehn.

Dir auch leuchtet hell das Auge;
Deine Wange zwar ist bleich;
Doch es schaut der Blick nach innen
In das ew'ge Sonnenreich.

Laß uns hier gemeinsam wohnen,
Und ein Lied von Zeit zu Zeit
Singen wir von dürrem Aste
Jenem Glanz der Ewigkeit.



Otto Ernst, 1862 - 1926






Genießt die letzten Tages dieses eigenartigen Jahres, wo immer Ihr es könnt. Ich möchte jedem einzelnen von Euch danken für all die Treue, Aufmerksamkeit und Zuwendung in den vergangenen 12 Jahren hier in meinem Foto- und Gedichteblog. Ich kann die Zahl kaum selbst glauben und es ist mir Heimat und Erinnerungsstätte geworden, vor allem aber der Beginn vielen großartiger Freundschaften. 

Ich wünsche Euch von Herzen einen guten Start in ein positives 2021


---*---

Enjoy the last days of this strange year wherever you can. I would like to thank each and every one of you for all your loyalty, attention, and care over the past 12 years here in my photo and poetry blog. I can hardly believe the number myself and it has become my home and memory but above all the beginning of many great friendships.


I sincerely wish you a good start into a positive 2021



Ever yours,

Isabella



Our World Tuesday  - Skywatch Friday -  Image-in-Ing - Through my Lens No. 272 

.

.

The Mind of Winter - My North

.


One must have a mind of winter
To regard the frost and the boughs
Of the pine-trees crusted with snow;

And have been cold a long time
To behold the junipers shagged with ice,
The spruces rough in the distant glitter

Of the January sun; and not to think
Of any misery in the sound of the wind,
In the sound of a few leaves,

Which is the sound of the land
Full of the same wind
That is blowing in the same bare place

For the listener, who listens in the snow,
And, nothing himself, beholds
Nothing that is not there and the nothing that is.

Wallace Stevens - 1954





Our World Tuesday






.

Christmas Thoughts - Kurrenden Singers

.


Carol-singing goes back to the late Middle Ages. Even Martin Luther was a caroller! The German phrase is Kurrende, which says as much as those who walk around. In the old days, children went around their home places to bring people comfort and joy. They did so in Advent and at Christmas as well as at christening and wedding ceremonies, and at funerals. Toy-makers in the Ore Mountains, East Germany has come out with wooden Kurrende articles, which have made the tradition well-known all over the world.

Being a member of a Kurrende chorus is seen as a great honor. At the same time, of course, it means members are very busy, especially in Advent: They sing at five Advent concerts in our church, after which they go round to take the Christmas message to every home. They are also part of four Advent morning services and on Christmas Eve, they join our traditional lantern parade. In addition, they stage concerts in our Christmas markets. What we should not forget: Their number-one daily activity is school! Anyway, dear boys and girls, you are there, in any weather. 


Es kommt ein Schiff,
geladen bis an sein' höchsten Bord,
trägt Gottes Sohn voll Gnaden,
des Vaters ewig's Wort.

Das Schiff geht still im Triebe,
es trägt ein’ teure Last;
das Segel ist die Liebe,
der Heilig’ Geist der Mast.

Der Anker haft' auf Erden,
da ist das Schiff am Land.
Das Wort tut Fleisch uns werden,
der Sohn ist uns gesandt.

Zu Bethlehem geboren
im Stall ein Kindelein,
gibt sich für uns verloren;
gelobet muß es sein.

....



  (The Advent chorale "Es kommt ein Schiff geladen" is not only one of the most famous Advent Christmas carols, but also one of the oldest. early 15th Century)







Wishing you a wonderful 3rd Advent! Today we light the third candle on our Advent wreath. 

Sincerely yours, 
Isabella





.

Die Christrose - Christmas Thoughts

.


Die Christrose 


In der schweigenden Welt,
Die der Winter umfangen hält,
Hebt sie einsam ihr weißes Haupt;
Selber geht sie dahin und schwindet
Eh’ der Lenz kommt und sie findet,
Aber sie hat ihn doch verkündet,
Als noch keiner an ihn geglaubt.



Johannes Trojan (1837 - 1915)





.