Hallo lieber Gast

willkommen in den klaren Weiten im Norden Deutschlands, begleite mich auf meinen Pfaden durch die Natur, Ausflügen und Reisen, auf der Suche nach Ruhe und Anregung. Entdecke mit mir Linien und Freiräumen, die die Perspektiven, die Vielfalt der Farben und Formen dieser Welt und unserer Natur uns bieten und genieße Momente der Nachdenklichkeit, Poesie und philosophischen Worte großer Dichter und Denker, manchmal auch meine eigenen lyrischen Texte dazu.

Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast - wunderbar, Dich hier zur wissen!

" Ich muss mich ganz im Stillen mit meiner Außenwelt reiben,. sonst werde ich untauglich für die Welt."

- Paula Modersohn-Becker

Icelandic horse - My North

.





“There is no more sagacious animal than the Icelandic horse. He is stopped by neither snow, nor storm, nor impassable roads, nor rocks, glaciers, or anything. He is courageous, sober, and surefooted. He never makes a false step, never shies. If there is a river or fjord to cross (and we shall meet with many) you will see him plunge in at once, just as if he were amphibious, and gain the opposite bank.”

― Jules Verne, Journey to the Center of the Earth



I've taken this photo here at Lower Saxony. Nearby we have several Icelandic Horse stud farms and visiting them during winter is always a wonderful experience.

Wishing you a lovely and silent time for the last days of the year and a Happy New Year with the hope that you will have many blessings in the year to come”. 


Much Love, 

isabella




.



.

My North - The wonderful silence

.








The silence of December's nature refills empty space in heart and soul and I enjoy being outside at our Lake- and Moorland here in Lower Saxony, North Germany. It makes me thankful for this great and fulfilled year behind me.


“Have you ever heard the wonderful silence just before the dawn? Or the quiet and calm just as a storm ends? Or perhaps you know the silence when you haven't the answer to a question you've been asked, or the hush of a country road at night, or the expectant pause of a room full of people when someone is just about to speak, or, most beautiful of all, the moment after the door closes and you're alone in the whole house? Each one is different, you know, and all very beautiful if you listen carefully.”


― Norton Juster, The Phantom Tollbooth



Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren leisen und erfüllenden 4. Advent, friedvolle und harmonische Weihnachtstage und für das kommende neue Jahr Kraft und Freude, Liebe und Harmonie und weiterhin Kreativität und Schaffensfreude.

I wish you all a wonderful silent and refilling 4. Advent Sunday. A season of hope, a season of love, a season of blessings. May the divine light of Christmas shine in your life this season. Merry Christmas and Happy New Year. ”


Herzlichst, isabella 

Bäume leuchtend

.


The lovely charming and very atmosphere of the Christmas Market of Celle. The town where I live. 


It's five minutes to the end of the Christmas Market today. 


The lovely town hall fo Celle, Lower Saxony - North Germany


Yes, it's the moon!!


Castle Celle - above



Bäume leuchtend

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend.
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend -
Solch ein Fest ist uns bescheret.
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und Her und immer wieder.

Aber, Fürst, wenn dir's begegnet
Und ein Abend so dich segnet,
Dass als Lichter, dass als Flammen
Von dir glänzten all zusammen
Alles, was du ausgerichtet,
Alle, die sich dir verpflichtet:
Mit erhöhten Geistesblicken
Fühltest herrliches Entzücken.

Johann Wolfgang von Goethe 







.

Ein Fontane Gedicht zum 3. Advent

.


Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm' ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,

Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus allem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.


Theodor Fontane, 1819 - 1898



.

Herbst in den Herrenhäuser Gärten


Komm in den totgesagten park und schau:
Der schimmer ferner lächelnder gestade,
Der reinen wolken unverhofftes blau
Erhellt die weiher und die bunten pfade.




Dort nimm das zart gelb, das weiche grau
Von birken und von buchs, der wind ist lau,
Die späten rosen welkten noch nicht ganz,
Erlese, küsse sie und flicht den kranz.



Vergiß auch diese letzten astern nicht,
Den purpur um die ranken wilder reben
Und auch was übrig blieb vom grünen leben
Verwinde leicht im herbstlichen gesicht.


Stefan George, 1868 - 1933



And again I'll take you with me on a walk at the Royal Gardens Herrenhausen, Hannover. The Great Garden has always been one of the most distinguished Baroque gardens of Europe.




Our World Tuesday - Wordless Wednesday


Find my stories on STELLER

.