Osterfreude

.


  
Die höchste Vollkommenheit der Seele ist ihre Fähigkeit zur Freude.

Luc de Clapiers Vauvenargues






*****
***************
*****



Wish you all a Happy Easter !!!
your veredit






.

Märzsonne, eisiger Wind, die Aller und ein Biber

.


Es gibt kein glückliches Leben, nur glückliche Tage.

Andre Theuriet 


















wenn uns der Frühling schon keine Blüten schenkt, so schenkt er uns doch ein unvergleichlich schönes Licht,
manchmal sogar einen flüchtigen Blick auf einen Biber...  und mit dem Frühlingsblühen halte ich es dann eben mit Shakespeare:

 Die Hoffnung auf Genuß ist fast so süß, als schon erfüllte Hoffnung.

William Shakespeare

_____________________________________

I'm linking with: Rurality Blog Hop, Weekend Reflection, Our World Tuesday









.

les deux blanc

.



Aller Poesie liegt die Idee einer höheren Weltordnung zu Grunde, die sich aber vom Verstande nie im ganzen auffassen, daher nie realisieren läßt, und von welcher nur dem Gefühl vergönnt ist, dem Gleichverborgenen in der Menschenbrust, je und dann einen Teil ahnend zu erfassen.

Franz Grillparzer







.

city lines, 5

.
 


Es gibt kein Gesetz des Fortschritts. Die Geschichte ist kein Mechanismus. Aber es gibt einen Fortschritt.
Dieser ist nicht eine Linie. Er wird in einer Summe neben einander herlaufenden Linien verschiedener Kulturen erzeugt.

Theodor Rocholl



 .

city lines, 3 + 4

.







Die Linie ist nur das Mittel, durch das der Mensch sich über die Wirkung des Lichts auf die Dinge Rechenschaft ablegt; aber in der Natur gibt es keine Linien, da ist alles voll.

Honoré de Balzac


_____________________________________________________

I'm linking with: Weekly Top Shot

.

city lines, 1

.


Die Nacht wächst wie eine schwarze Stadt

Die Nacht wächst wie eine schwarze Stadt,
wo nach stummen Gesetzen
sich die Gassen mit Gassen vernetzen
und sich Plätze fügen zu Plätzen,
und die bald an die tausend Türme hat.

Aber die Häuser der schwarzen Stadt, –
du weißt nicht, wer darin siedelt.
In ihrer Gärten schweigendem Glanz
reihen sich reigende Träume zum Tanz, –
und du weißt nicht, wer ihnen fiedelt...

Rainer Maria Rilke



________________________________

dieses Bild ist der Anfang einer neuen Foto Serie ...
iphone, hipstamatic, film Pistel, Lense John S
________________________________


I' linking with: Skywatch Friday and Weekend Reflection



.

Sterne sehen

.




Wir alle schreiten durch die Gasse, aber
einige wenige blicken zu den Sternen auf.

Oscar Wilde






Einen sternenstrahlenden Start in den Frühling wünsche ich Euch -


 veredit


I'm linking with: Our World Tuesday  and Blo-Ma
.

it will come ...





Beauty will not come at the call of a legislature…It will come, as always, unannounced,
and spring up between the feet of brave and earnest men.

Ralph Waldo Emerson



*****
***************
*****
Wish you all a beautiful Sunday !!!

your veredit



I'm linking with: Weekly Top Shot and Weekend Reflections




.

imagination

.



The color of springtime is in the flowers;
the color of winter is in the imagination.

~Terri Guillemets








 I am linking with: Rurality Blog Hop



.


zum 225. Geburtstag

.

des Dichters Hugo von Hofmannsthal, der sicher nicht nur mich
bis auf den heutigen Tag geprägt und beeinflusst hat



Vorfrühling

Es läuft der Frühlingswind
Durch kahle Alleen,
Seltsame Dinge sind
In seinem Wehn.

Er hat sich gewiegt,
Wo Weinen war,
Und hat sich geschmiegt
In zerrüttetes Haar.

Er schüttelte nieder
Akazienblüten
Und kühlte die Glieder,
Die atmend glühten.

Lippen im Lachen
Hat er berührt,
Die weichen und wachen
Fluren durchspürt.

Er glitt durch die Flöte
Als schluchzender Schrei,
An dämmernder Röte
Flog er vorbei.

Er flog mit Schweigen
Durch flüsternde Zimmer
Und löschte im Neigen
Der Ampel Schimmer.

Es läuft der Frühlingswind
Durch kahle Alleen,
Seltsame Dinge sind
In seinem Wehn.

Durch die glatten
Kahlen Alleen
Treibt sein Wehn
Blasse Schatten.

Und den Duft,
Den er gebracht,
Von wo er gekommen
Seit gestern Nacht.

Hugo von Hofmannsthal


.

mein Norden, Abendlied





 Abendlied

Ich sitz' am einsamen Strande,
Grau kommt der Abend daher,
Grau ruht und unabsehbar,
Oede vor mir das Meer.

Es streicht eine Möve droben
Dahin mit klagendem Schrei,
Und einsam kommt sie geflogen,
Und einsam fliegt sie vorbei.

Es dunkelt still auf den Wellen,
Es dunkelt still in der Höh'!
Der Vogel fliegt weiter und weiter,
Hinaus in die Nacht und die See.




Edmund Hoefer, 1819 - 1882


______________________________________



I'm linking to Weekly Top Shot and Skywatch Friday




.

kleine Freuden

 .



Hundert kleine Freuden sind tausendmal mehr wert als eine große.

Paul Wilhelm von Keppler












 dem Frühling etwas vorgreifen, ihn willkommen heißen, sich freuen an der Vorfreude!!



.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...