mein Norden - ein Kloster im Frühling

.
ein Besuch in meinem Heimatort führt mich immer auch zu dem wundervoll atmosphärischen Kloster Ebstorf und es ist zu jeder Jahreszeit schön, aber im Frühling, wenn Wolken von rosa Blüten die Klostermauern überziehen, ganz besonders.






Das Kloster ist wahrlich sehr, sehr alt, 1160 von Volrad von Bodwede, Graf von Dannenberg und einem Neffen von Heinrich dem Löwen gestiftet. Im Jahre 1197 wurde es das erste Mal urkundlich erwähnt. Es gehört zu den sechs Lüneklöstern, die nach der Reformation evangelische Konvente wurden und hat eine bemerkenswerte Geschichte, die einen Besuch mit Führung, die stets sehr fachkundig durch die dort heute lebenden evangelischen Stiftsdamen durchgeführt werden, sehr empfehlenswert macht.




Ich habe viele solcher Führungen mitgemacht und jede ist anders, spannend, lehrreich, oftmals amüsant vorgetragen und zeigt dem Besucher neue Aspekte und Blickwinkel dieses historischen Ortes.





Die gesamte Anlage beeindruckt durch ihre Ruhe und Geschlossenheit und ist im schönen Schwienautal gelegen ein wunderbarer Anlass, auf der Fahrt nach Hamburg oder Dänemark die A7 für einen Abstecher dort hin zu verlassen.









Einstmals als katholisches St. Mauritius Kloster gegründet, später Benediktinerinnen Kloster behielt es in seinem wechselvollen Verlauf bis auf den heutigen Tag seine klösterlichen Strukturen.







Ebstorfer Reisesegen

Gott segne und behüte Dich.

Gottes Geist beflügle Deine Schritte.

Gottes Liebe trage Dich, wenn der

Weg zu beschwerlich wird.

Gott begleite Dich,

heute, morgen und alle Tage.

Amen








Es gäbe noch viel zu erzählen von "meinem" Kloster Ebstorf, in dessen Schatten meine kleine Volksschule stand und unter heute anderer Verwendung noch steht. Der Ort ist wie kein anderer sehr prägend für meine Kindertage gewesen und ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig neugierig machen. 











 ___________________ * _________________





Kommentare:

  1. Meine liebe Isabella, berührt von der zarten Schönheit und der Stille betrachte ich Deinen wunderschönen Bilder. Foto-Poesie vom Allerfeinsten. Danke...
    Umarmung und liebste Grüsse von mir zu Dir, Dein Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön... die Bilder sprechen für sich.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Ostermontag noch!

    Hella

    AntwortenLöschen
  3. un lieu superbe comme le montrent tes images belles et romantiques à la fois
    couleurs douces et même les chats s'y plaisent !
    bisous Isabella

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful images, the buildings, the flowers and the two cats, looking on.

    AntwortenLöschen
  5. Very beautiful series of shots
    Lovely pink flowers

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank! Ist es nicht fantastisch wieviele geschichtstraechtige Orte es in Deutschland gibt? Ich wandele gerade auf den Spuren von Elenore de Aquitaine , eine bemerkenswerte Frau die mit Hildegard von Bingen korrespondiert hat!
    Winderschoene Fotos , ich liebe Backstein, erinnert mich an Luebeck und den Norden!
    Schoene Woche.

    AntwortenLöschen
  7. Stunning images... I love them all! :)

    AntwortenLöschen
  8. Ein ganz wunderbarer Ort, Isabella!
    Deine Aufnmahmen sind wieder traumhaft schön!!!
    Ganz liebe Gruesse, Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. the buildings are still in wonderful condition!!! And the blossoms are gorgeous!

    AntwortenLöschen
  10. Preciosas fotografías,una serie maravillosa!!!
    Un fuerte abrazo.

    AntwortenLöschen

Your comments are greatly appreciated! Absolutely everyone is important to me and is read carefully and generally (in most cases) any questions answered. Your contributions and interactions keeps my blog and the joy with it vivid.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...