mein Norden - Schleswiger Holm

.



Der Name Holm kommt aus dem Dänischen und bedeutet kleine Insel. Das Viertel entstand um das Jahr 1000, als sich die Siedlung noch auf einer Insel in der Schlei befand. Damals führte die Siedlung ein Eigenleben, hatte Privilegien und Sonderrechte. Seit 1480 war es ausschließlich Fischern vom Holm gestattet, auf der Schlei zwischen Arnis und Schleswig zu fischen. Dies wurde im Schleibrief von König Christian I. bekräftigt. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde 1650 von den Holmer Fischern die Gilde Holmer Beliebung gegründet, um sich in Zeiten von Krieg und Pest untereinander helfen zu können. Die Holmer Beliebung existiert noch heute. Auch in der Siedlungsstruktur unterschied sich Holm von der benachbarten Stadt, alle Häuser waren dicht am Wasser gebaut, eine Notwendigkeit der Fischverarbeitung. Seit dem 20. Jahrhundert ist der Holm mit Land verbunden. Damals wie heute arbeiten Bewohner des Holms als Fischer.






 Zentraler Teil des Viertels ist ein kleiner Friedhof mit eigener Kapelle, um den sich die einzelnen Fischerhäuschen gruppieren.

aus Wikipedia



Die einstöckigen Häuser stammen teilweise noch aus dem 12. Jahrhundert. Mehrere Brände zerstörten die ursprünglich reetgedeckten Häuser, auf deren Wiederaufbau im 18. und 19. Jahrhundert sich die Jahreszahlen an den Giebeln beziehen.



In der idyllischen Fischer-Siedlung scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.






Klöndören und Fischfang Die Grundstücke der Häuser in der Süderholmstrasse liegen direkt am Wasser und dienen den Fischern als Liegeplatz für die kleinen Boote mit den Fischernetzen. Teilweise sind die Grundstücke mit Sand bedeckt, so dass sie fast wie kleine Strände aussehen. Einen Blick vom Schlei-Ufer auf das gegenüberliegende Haithabu ermöglicht der "Fuß am Holm", eine kleine Gasse, die zwischen den eng aneinander liegenden Häusern zum Wasser führt.






 Mein Norden.... immer eine Reise wert! 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

isabella


part of: our world tuesday

.

Kommentare:

  1. Hallo Isabella

    Das ist eine schöne und fotogene Stadt, zeigen Ihnen Aufnahmen, wie friedlich und schön es dort ist ....... danke für die gemeinsame Nutzung dieser.

    Liebe Grüße von einem Foto, Freund,

    Joop

    AntwortenLöschen
  2. Precioso y pintoresco lugar, Isabella!! Hermosas fotos!!
    Un beso

    AntwortenLöschen
  3. How quaint the houses are. Beautiful photos you have shown us.

    AntwortenLöschen
  4. Estupendas todas las fotos.

    Feliz tarde de domingo.

    AntwortenLöschen
  5. My God! So beautiful place, clean with some special character. Architecture is very interesting, stones streets instead of asphalt.
    A M A Z I N G P L A C E !

    I would like to live there.
    Nice pictures

    Greetings

    AntwortenLöschen
  6. ja eine reise wert ! ces images me font rêver et envie de partir !
    quel joli village et comme il doit être agréable de s'y promener !
    Isabella je t'envoie plein de bisous et te souhaite une super nouvelle semaine !
    kris

    AntwortenLöschen
  7. Beautiful photos of a wonderful place. No doubt you've managed to capture and display these houses with all your soul and beauty. I loved this series.

    AntwortenLöschen
  8. Beautiful photos from a nice place. Great work!
    Wish you a nice week.
    From Hilda

    AntwortenLöschen
  9. Oh what a beautiful place! Must be the best place to live!!? Love the houses!

    Thank you for sharing Isabella!

    Wish you a nice week! : )

    AntwortenLöschen
  10. Bela série dessa aldeia de pescadores, hoje toda renovada e cheia de encanto.
    Abraços.
    M. Emília

    AntwortenLöschen

Your comments are greatly appreciated! Absolutely everyone is important to me and is read carefully and generally (in most cases) any questions answered. Your contributions and interactions keeps my blog and the joy with it vivid.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...