mein Norden I

.



der "Rote Haubarg" auf dem Halbinsel Eiderstedt. Das imposante Gebäude aus dem der "Rote Haubarg" auf dem Halbinsel Eiderstedt. Das imposante Gebäude aus dem späten 16. Jahrhundet ist entgegen seinem Namen nicht rot sondern weiß gestrichen und mit einem riesigen Reetdach gedeckt. Der Haubarg war jahrhundertelang der wind- und wettertrotzende Zufluchtsort für Mensch und Tier unter einem Dach, wenn auch in getrennten Räumen. Dieser hier ist mit seinen 90 Fenstern besonders eindrucksvoll. Eines davon lässt sich angeblich nicht verglasen, was auf eine uralte Sage um die Erbauung des Hofes mit Hilfe des Teufels zurück geht.

So ein Reetdach auf einem Haubarg kann schon mal seine 1.000 m² haben, was erklärt, warum diese Art des Baustil so gut, wie ausgestorben ist. Die Erhaltung und Bewirtschaftung ist einfach zu teuer, so dass es nur noch knapp 100 dieser landschaftlich typischen Bauten gibt.


.

Kommentare:

  1. Schöne aufnahme Isabella,
    gefällt mir gut.

    Liebe grüsse, Joop

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Isabella, I like very much your pictures with landscapes like this one. It so pastoral and so beautiful. This wonderful image is so relaxing. No wind, no dramatic sky. I think I could find an inner piece just being in this place.

    Unbelievably beautiful picture!!!!! And done so masterfully.

    I wish you a nice week and many wonderful ideas!!!!!

    Many hugs and my best wishes!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Leben. Wie es wohl nur dort möglich ist. Danke für diesen Ausflug.

    AntwortenLöschen
  5. wonderful tranquility ! your "North" is a good place to be. best regards, Isabella. Robert

    AntwortenLöschen

Your comments are greatly appreciated! Absolutely everyone is important to me and is read carefully and generally (in most cases) any questions answered. Your contributions and interactions keeps my blog and the joy with it vivid.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...