Berlin - Linien I





Es gibt kein Gesetz des Fortschritts. Die Geschichte ist kein Mechanismus. Aber es gibt einen Fortschritt. Dieser ist nicht eine Linie. Er wird in einer Summe neben einander herlaufenden Linien verschiedener Kulturen erzeugt.

Theodor Rocholl, 1854 - 1933



----------------------------------


Säulengang am Alten Museum in Berlin. Erbaut in der Zeit von 1825 bis 1828 von Karl Friedrich Schinkel im Stil des Klassizismus. Es ist Teil des Gebäudeensembles auf der Museumsinsel, das 1999 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Kommentare:

  1. What an outstanding photo. It has so much energy and story to tell. Well done!

    Cheers!
    Julie
    Julie Magers Soulen Photography
    Blog of Note

    AntwortenLöschen
  2. Isabella, this photograph is almost daring by its simplicity, a superb black and white. It will not truly be appreciated by many, but then this has no meaning, does it?

    I wonder if this survived to the last war of if it was rebuilt. It seems surprising that it would have survived untouched.

    Roger

    AntwortenLöschen
  3. Dear Julie, I'm really happy about your praise -. I really did not meet with much response, and the happier I am about your empathy and sensitivity.

    Thank you, how nice that you found time to visit here.

    Hugs

    Isabella




    True Roger, it is probably the least liked - but you know what? I've made a whole series - and I'll show it yet, so I'm --

    In this area, Berlin, almost everything was in ruins and has been rebuilt. This place is located on Museum Island - a whole island just for art, culture and history. Really great, and even to these old buildings have been restored very carefully. Berlin is a must!

    Thank you from the heart ,-)


    Isabella

    AntwortenLöschen
  4. Profundidad, perspectivas y movimientos, un monocromo muy atractivo.
    Saludos, Joe

    AntwortenLöschen
  5. Berlin ...
    Es ist ein Klang von weit weit entfernten Worte zu Herzen des Fernen Ostens zu schütteln.

    ruma

    AntwortenLöschen
  6. Wie interessant zu lesen, auch das sein Leben nur bis '33 ging, verbunden mit den Worten.
    Vielleicht ein wenig beeinflusst dadurch, hat dein Bild es jedoch vermocht, die Zeiten verschmelzen zu lassen, damals, heute, morgen.
    Bravo! Eine tiefe Verbeugung dafür.

    AntwortenLöschen
  7. eigentlich bin ich keine Freundin von "Linien-Kunst", aber dieses Bild beeindruckt oder berührt mich doch sehr. Es scheint so, als könne es das "innerliche" Leben selbst darstellen. Dieses Foto würde ich "Hoffnung" nennen..!
    (ich habe gelesen, dass Du eine ganze Serie von dieser Art gemacht hast. Es wäre wunderbar, würdest Du auch diese hier ausstellen!)
    Ein Wochenende mit tiefer Eingebung und Ruhe für Dich, liebe Isabella!
    Renée

    AntwortenLöschen
  8. buenisimo el punto de vista, da una gran perspectiva , muy buena , besos

    AntwortenLöschen
  9. Estupendo Blog. Pasaré a menudo.Un abrazo.

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich. Leider war es schon zu dunkel als ich dort war. Ich muss unbedingt wieder nach Berlin. Schönen Samstag abend u. Sonntag.

    AntwortenLöschen
  11. Isabella, this has the beauty of geometry and perspective. And it feels like walking down a corridor in a dream, wondering what waits in the light at the end....

    AntwortenLöschen
  12. Muy bella imagen, Isabella, llena de historia. Me gusta mucho la perspectiva que tiene.

    Que tengas un feliz domingo.


    Un beso
    Elsa

    AntwortenLöschen
  13. Sus elogios me siento muy feliz! Tener un domingo agradable para usted,Joe. Un abrazo



    Lieber Ruma, wie freue ich mich, dass Du es hörst ...

    Das Auge führt den Menschen in die Welt, das Ohr führt die Welt in den Menschen ein.
    Lorenz Oken, 1779 - 1851


    herzlichste Grüße weit hinter die Meere
    Isabella




    Lieber Robert, fein, dass Du Dich auf diese Zeitreise eingelassen hast. Danke für Dein schönes Lob. Einen wunderbaren Sonntag und einen guten Start in die neue Woche wünsche ich Dir. herzlichst Isabella


    Ja, liebe Renée, ich werde nach und nach diese Bilder zeigen, gerne, denn es war eine ganz besondere Atmosphäre, die mich tief berührt hat und mich lange von diesen Tagen in Berlin zehren lässt. Dein Blick auf dieses Bild ist wunderbar, zeigt er mir doch die ganze Offenheit Deiner Sinne und die Bereitschaft zur Kommunikation mit dem dahinterstehenden Autor. Danke Dir einmal mehr von Herzen. Einen wunderbar harmonischen Sonntag noch für Dich.

    Alles Liebe

    Isabella



    Gracias, querido Manuel para la alabanza fácil, colegial. Un beso


    Bienvenidos Victory gracias por sus amables palabras. Espero tu regreso. Salu2


    Cherè Ciel, ton allemand est fantastique! Oui, Berlin est une ville merveilleuse et je suis sûr qu'il te plairait là, vraiment. Je t'embrasse

    AntwortenLöschen
  14. Dear James, just the feeling I had at the moment of photography. Thank you for that insightful comment.


    Cheers

    Isabella




    De todo corazón las gracias a mi querida amiga Elsa, yo también le deseo un domingo maravilloso.

    Un beso


    Isabella

    AntwortenLöschen
  15. Me encanta esta foto, Isabella! los grises, el movimiento de las personas, la perspectiva... muy buena!

    AntwortenLöschen
  16. Me alegro de que mi corazón, mi querida Laura, creo que es uno de los mejores de esta serie, si no el mejor.

    Un beso y un abrazo.


    Isabella

    AntwortenLöschen
  17. Muy interesantes tus fotos. Te sigo. Un saludo.

    AntwortenLöschen
  18. Buena tarde, Javier, muchas gracias por su visita aquí, en mi mundo de imágenes. Me complace mucho que te gusta aquí, y espero que vuelvas.

    Salu2

    Isabella

    AntwortenLöschen

Your comments are greatly appreciated! Absolutely everyone is important to me and is read carefully and generally (in most cases) any questions answered. Your contributions and interactions keeps my blog and the joy with it vivid.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...