Herbst - Berührungen



..

Jetzt ist es Herbst

Jetzt ist es Herbst,
Die Welt ward weit,
Die Berge öffnen ihre Arme
Und reichen dir Unendlichkeit.
Kein Wunsch, kein Wuchs ist mehr im Laub,
Die Bäume sehen in den Staub,
Sie lauschen auf den Schritt der Zeit.

Jetzt ist es Herbst,
das Herz ward weit.
Das Herz, das viel gewandert ist,
Das sich verjüngt mit Lust und List,
Das Herz muss gleich den Bäumen lauschen
Und Blicke mit dem Staube tauschen.
Es hat geküsst, ahnt seine Frist,
Das Laub fällt hin, das Herz vergisst.

Max Dauthendey
(1867 - 1918)

Kommentare:

  1. Veredit, es un verdadero placer leer y admirar cada fotografía de éste rinconcito.
    El otoño tiene la magia de los olores, la luz y las fragancias.
    Gracias por descubrirme más de cerca su belleza.
    Mis besos de otoño

    AntwortenLöschen
  2. Im Geäst ruht noch das Blatt,
    träumt von Wald und Wiesen,
    doch schon bald, wird´s sehen,
    die neue Welt, golden-satt.

    AntwortenLöschen
  3. Silencios, lo que es un comentario hermoso. Creo que ver el mundo con espíritus afines. Vamos a disfrutar del otoño.

    Muchos besos, Isabella

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Robert,
    danke für Deine wunderschönen lyrischen Gedanken zum Herbst.

    liebe Grüße
    Isabella

    AntwortenLöschen
  5. .....und

    "Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
    Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
    und wird in den Alleen hin und her
    unruhig wandern, wenn die Blatter treiben.

    'Mein' Herbstgedicht; seit Jahren versuche ich, eine Uebersetzung zu finden, die mir nur halb so viel sagt.

    Das Herz vergisst nie.....

    AntwortenLöschen

Your comments are greatly appreciated! Absolutely everyone is important to me and is read carefully and generally (in most cases) any questions answered. Your contributions and interactions keeps my blog and the joy with it vivid.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...